AUSBILDUNG ORGANISATIONSBERATUNG

Die Kunst und das Handwerk, Organisationen zu beraten
Ausbildungsort Leipzig
Start November 2024

Nächstes Informationsgespräch (online): DI, 21.05.2024, ab 14.00-15.00 Uhr; mehr hier

ZIELE DER AUSBILDUNG IN ORGANISATIONSBERATUNG

Unsere Ziele

  • Sie können aus unterschiedlichen Perspektiven Organisationen beschreiben und Ihre Sichtweise beraterisch einbringen (Organisationskompetenz).
  • Es geling Ihnen verbindlich und überzeugend mit Personen gemäß deren Rolle und Funktion in der Organisation zu kommunizieren (Kommunikationskompetenz).
  • Sie können versiert in komplexen Situationen im Kontext Organisation beraterisch intervenieren (Interventionskompetenz).
  • Für Sie ist ihre Identität und Professionalität im Feld der Organisationsberatung deutlich darstellbar.

Wir setzen Schwerpunkte – von Beginn an.

Unsere Ausbildung in Organisationsberatung startet erstmals im November 2024.

Gehören Sie einfach zu den Ersten!

Ab November 2024

  • Modul 1: 07.-08. November 2024
  • Modul 2: 05.-06. Dezember 2024
  • Modul 3: 09.-10. Januar 2025
  • Modul 4: 06.-07. Februar 2025
  • Modul 5: 20.-21. März 2025
  • Modul 6: 15.-16. April 2025
  • Modul 7: 26.-27. Juni 2025
  • Modul 8: 18.19. September 2025

INFORMATIONEN UND KONDITIONEN

AUSBILDUNG IN ORGANISATIONSBERATUNG

(Klick auf das + klappt das Menü auf)

Ausbildungsort

Uhrzeiten

Umfang

Gruppengröße

Bescheinigung

Zugangsvoraussetzungen

Vorgespräch

Bildungsurlaub

Investition

DAS KÖNNEN SIE ERWARTEN

Didaktische Weiterbildungskonzeption

  • Sie bilden sich auf der Basis unseres didaktisch durchdachten und digital einzigartigen Aus- und Weiterbildungskonzepts fort.
  • Von Beginn an schulen wir Sie, die Perspektive der Organisation mitzudenken und entsprechend zu agieren.
  • Sie profitieren von unserer reichhaltigen und hochwertigen Praxiserfahrung in komplexen Organisationskontexten.
  • Sie erhalten unsere legendären Karteikarten zu den Elementen der Mediation (für die Organisationsberatung) sowie im digitalen Online-Format (www.elemente-der-mediation.de).

Ihr Ausbilder Christian Rieckmann

Christian Rieckmann, Organisationsberater, Coach, Managementtrainer und Facilitator; Studium der Gesellschaft- und Erziehungswissenschaften, Musikpädagogik und Geschichte; bis 2023 Lehrbeauftragter der Universität Kassel im Studiengang Coaching-Organisationsberatung-Supervision.

Ihr Ausbilder Robert Kademann

Robert Kademann, Organisationsberater (M.A.), Diplompädagoge, Schwerpunkt Bildungsmanagement und Organisationsentwicklung, Coach, Supervisor und Mediator; Über 10 Jahre Führungserfahrung als Linienvorgesetzter in kleinen Teams (4 – 10 Mitarbeitende), für mehrere Teams, für eine Organisation (130 Mitarbeitende, 6 Direct Reports), im In- und Ausland.

Ihr Ausbilder Prof. Dr. Sascha Weigel

Prof. Dr. Sascha Weigel, Mediator und Ausbilder (BM), Senior Coach (DBVC), Lehrender Transaktionsanalytiker unter Supervision PTSTA-O (EATA/DGTA); Honorarprofessor für Mediation und Konfliktmanagement MLU Halle

MODULE DER AUSBILDUNG IN ORGANISATIONSBERATUNG

(Klick auf das + klappt das Menü auf)

Modul 1

Kontakt und Kontrakt

Modul 2

Organisationstheorie

Modul 3

Beratungsformate

Modul 4

Organisationsberatung und Gruppe

Modul 5

Konzepte der Organisationsentwicklung

Modul 6

Die Prozessarchitektur in der Organisationsberatung

Modul 7

Offene Fallbearbeitung

Modul 8

Integration und Abschluss

STIMMEN VON TEILNEHMER*INNEN

Dr. Ute Enderlein, Dozentin am Fachbereich Digitale Verwaltung i.Gr. an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum, GAMED/OMED 2020/21

Die INKOVEMA-Ausbildung zur Organisationsmediation vermittelt…eine wichtige Grundhaltung: Wir sollten die „Konfliktrealität“ anerkennen und Konflikte mit offener und mutiger Haltung, professionellen Methoden und auf einer soliden rechtlichen Basis bearbeiten.

Die Ausbildung in Organisationsmediation von INKOVEMA ist auch ein gelungener Brückenschlag zum Change Management und gewinnbringend für jede Organisation in Veränderungsprozessen wie z.B. der digitalen Transformation. Als Dozentin an der Hochschule für öffentliche Verwaltung des Freistaates Sachsen habe ich in der Ausbildung nicht nur fundiertes Wissen gewonnen, sondern auch viel Praxis und Übung, die ich als Mediatorin in konkrete Organisationsentwicklungsprozesse einbringen werde.

Dr. Ute Enderlein, Dozentin am Fachbereich Digitale Verwaltung i.Gr. an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum, GAMED/OMED 2020/21

Simon Lenk, Mitarbeiter in einem städtischen Konzern, Abt. für strategische OE, Mediationsausbildung 2020

Für mich war es eine Ausbildung der Spitzenklasse. Sascha vermittelt stets nah an der Praxis, teilt dabei die Erfahrungen aus seiner langjährigen Mediatorentätigkeit und bettet die Inhalte in die Dynamiken von Gesellschaft und Organisationen ein. Das alles mit viel Humor und Feingefühl.

Simon Lenk, Mitarbeiter in einem Leipziger Konzern, Mediationsausbildung 2020

DIREKT ANMELDEN ODER INFORMATIONEN ANFORDERN

Häufig gestellte Fragen zur Organisationsberatung

Was machen Organisationsberaterinnen und Organisationsberater?

  • xxx

Wo findet Organisationsberatung Anwendung?

Wie werde ich Organisationsberater?

Wie genau findet die Ausbildung statt?

Was sind die Hauptschwerpunkte der Ausbildung?

Was sind die Vorteile einer solchen Ausbildung?

Eine Organisationsberatung bietet mehrere Vorteile, darunter:

Was passiert, wenn ich an einem Modul nicht teilnehmen kann?

  • Wenn Sie an einem Modul nicht teilnehmen können, haben Sie die Möglichkeit, das versäumte Modul zu einem späteren Zeitpunkt, zum Beispiel bei der folgenden Ausbildungsgruppe, nachzuholen. Es empfiehlt sich jedoch, über die Dauer der Ausbildung mit der gleichen Gruppe zu arbeiten, da sich mit der Zeit ein positives und vertrauensvolles Arbeitsklima aufbaut.

Kann ich schon während der Ausbildung Fälle beraten?

Was bekomme ich am Ende der Ausbildung?

Wie werde ich nach der Ausbildung weiter begleitet?

Was verdient man als Organisationsberater?