Coaching2021-06-13T23:04:33+02:00

COACHING

Coaching für Führungskräfte und Mediator*innen

AUSGANGSPUNKTE

Sie sind neu

In einer neuen Organisation, in einem neuen Team; Versuche, Anläufe, Ideen, die Herausforderung zu meistern, die Zusammenarbeit zum gelingen und klingen zu bringen. Doch Arbeiten im System braucht seine Zeit und führt zu Beginn stets zu Druck und Unsicherheiten. => Coaching wirkt hier als Konfliktprophylaxe.

Sie sind schon da

Sie kennen das, was vorhanden ist. Sie kennen das Bewährte, aber Sie sollen und wollen für das Neue sorgen; Sie möchten innovieren und sollen explorieren; kurz, Sie sollen zu neuen Ufern führen – auch die Unwilligen, Unentschlossenen. Doch Arbeiten am System geht auch nicht ohne Konflikte. Aber Sie sind entschlossen, althergebrachte Pfade zu verlassen, um nicht auf der Strecke zu bleiben? Gut so! => (Konflikt-)Coaching ist der erste Schritt der Konfliktbearbeitung.

Sie sind schon woanders

Zumindest mental, wollen zu neuen Ufern, ganz allein oder doch zumindest weg, erstmal weg, aber noch nicht ganz sicher wohin. Doch die Arbeit als Systembestandteil bringt Verpflichtungen mit sich, Loyalitäten, Verbindlichkeiten – und solange das Alte nicht gut gewürdigt ist, hat das Neue keinen guten Stand. => Coaching ermöglicht hier einen passenden Übergang, der mit Verve beschritten werden kann.

UND DANN FOLGT

Was ist zu tun?

  • Verständnis für den Kontext der eigenen Arbeit entwickeln (Überprüfung der eigenen Annahmen),
  • Reflexion der eigenen Wirkungskreise und problematischen Beiträge zur Ist-Situation sowie
  • Two-Speed-Action: Ausgewogenheit zwischen stabilisierenden und innovierenden Vorgehensweisen erarbeiten.

Worauf ist zu achten?

  • Coaching-Prozess in die Organisationsumwelten einbetten;
  • Coaching-Ziele anhand der Organisationsstrategie und -kultur bestimmen;
  • Coaching-Inhalte anhand der individuellen Persönlichkeit ausrichten.

Welche heißen Eisen müssen ggf. angepackt werden?

  • (Erstmalige) Führungsverantwortung
  • Führungswechsel-Themen
  • Konfliktpotenziale im Team
  • Herausforderungen  der „Sandwich-„Position im Führungssystem
  • Einseitigkeiten, Work-Life-Balance
  • Abschiede und Übergänge

COACHINGS AUS UNSERER PRAXIS

IT-Leitung Diakonie

Konflikt-Coaching einer Führungskraft in einer diakonischen Einrichtung

Chemiebranche

Standortleiterin geht ambidrex

Medien

Geschäftsführer-Coaching

Wissenschaftsinstitut

Führungskraft in einem neuen Forschungsbereich

DIGITALES COACHING

Coaching per Videotelefonie (Zoom, MS Teams,…)

  • Digitale Technologien unterstützen uns in unseren Anliegen.
  • Digitale Technologie schafft Kontakt – und nicht Distanz.
  • Digitale Technologie vertieft Verständnis – und nicht die Gräben.
  • Digitale Technologie erspart Zeit – aber nicht die Konfrontation.

STIMMEN

RONALD BÖNISCH, Geschäftsführer, Seecon Ingenieure, Auftraggeber 2017

Sascha hat unsere Firma (seecon Ingenieure) über zwei Jahre begleitet. Dabei hat er zwei unserer Führungskräfte auf die anstehenden Veränderungen vorbereitet. Das Coaching hat zu einer wesentlichen Verbesserung der Führung- und Management-Qualität unserer Führungskräfte beigetragen.

RONALD BÖNISCH, Geschäftsführer, Seecon Ingenieure, Auftraggeber 2017

Arne Frank, Leiter Vermarktung, Leipziger Volkszeitung, Auftraggeber seit 2018

…das Coaching mit Dr. Sascha Weigel hat mir geholfen, die Komplexität und die unterschiedlichen Perspektiven im Change-Prozess zu reflektieren.

Insbesondere konnte ich meine Rolle in diesem Veränderungs-Prozess klarer erkennen deutlicher definieren. Immer noch hilft mir das Bild, dass mein Team keinen Massenstart hinlegen muss und der Langsamste das Tempo bestimmt, sondern dass wir in einem Staffellauf sind, bei dem jeder Einzelne seinen individuellen Beitrag leisten muss, damit das Gesamtergebnis am Ende des Tages stimmt.…zudem macht es einfach Spaß, mit Herrn Weigel zu philosophieren und die Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu sehen.

Deshalb meine uneingeschränkte Empfehlung für ein Coaching mit Dr. Sascha Weigel!

Arne Frank, Leiter Vermarktung, Leipziger Volkszeitung, Auftraggeber seit 2018

PIVOT REGULATORY, Unternehmensgründer, Klärungsgespräche 2017

Gerade in der Gründungsphase ist das professionelle Feedback von außen sehr wichtig. Hier hat uns Sascha wirklich sehr geholfen!

PIVOT REGULATORY, Unternehmensgründer, Klärungsgespräche 2017

Kathrin Schaefer, OEWA Wasser und Abwasser GmbH, Seminarteilnehmerin 2018

…Mit seiner einfühlsamen Art, aber auch durch gezielte Methodik gelang es Herrn Dr. Weigel, dass ein zersplittet scheinendes Team sich während des Coachings annäherte, Verständnis und Emotionen zeigte. Wir waren uns am Ende des Coachings einig, dass uns durch das Mitwirken von Dr. Sascha Weigel ein neuer Weg zur Konfliktlösung aufgezeigt wurde bzw. er einen Beitrag dazu geleistet hat, dass in Zukunft keine neuen Konflikte entstehen. Danke, Sascha.

Kathrin Schaefer, OEWA Wasser und Abwasser GmbH, Seminarteilnehmerin 2018

Carsten Dankenbrink, CONTINENTAL TEVES, STÖCKEN, Klärungsgespräche seit 2016.

Ich bin begeistert von der strukturierten Arbeitsweise und von den Ergebnissen, die wir Dank Dir erreicht haben.

Carsten Dankenbrink, CONTINENTAL TEVES, STÖCKEN, Klärungsgespräche seit 2016.

WEITERE BEISPIELE AUS UNSERER PRAXIS

Öffentlicher Bereich / Schule

Coaching eines Führungsduos einer Sonderschule

Stadt- und Landschaftsplanung

Führungskräfte-Coaching anlässlich von Teamkonflikten

EINE AUSWAHL UNSERER KUNDEN

BEITRÄGE AUS UNSEREM BLOG

Nach oben