Aus- und Fortbildungsangebote für Mediatoren, Führungskräfte, Betriebsräte und Personalentwickler

AUSBILDUNG ZUM ZERTIFIZIERTEN MEDIATOR

AUSBILDUNGSORT LEIPZIG

In 2020 zum Zertifizierten Mediator!

Erstmals mit digitaler Begleitung durch unsere Kursbriefe

Anerkannt von den Bundesverbänden Mediation (BM) und Transaktionsanalyse (DGTA)!

Nächster Informationsabend Leipzig: FR, 15.11..2019, ab 19.00 Uhr – mehr hier…

„Das Entscheidende bei INKOVEMA ist die Kombination aus sicherem rechtlichem Hintergrund, dialogischer Orientierung im Vorgehen und dem Erklärungsgehalt transaktionsanalytischer Modelle. In dieser Kombination wird Mediation zu einem starken Instrument.“

GÜNTHER MOHR, MOHR-COACHING

Geeignet für Führungskräfte, Personaler, Team- und Projektmanager, angehende Mediatoren und Konfliktberater.

Die Ausbildung befähigt Sie, auch in komplexen Konflikten souverän zu agieren.

Wissenschaftlich fundiert, praxiserprobt, prozessorientiert vermittelt.

DETAILS ZUR AUSBILDUNG

  • Flexibel und angemessen in undurchsichtigen Konfliktlagen reagieren. Besonders wichtig für Entscheiderinnen und Führungskräfte innerhalb von Organisationen.
  • Vermittelnd in organisationalen Kontexten reagieren – bereits in diesen fünf Modulen fokussieren wir Konflikte, die in Organisationen aufkommen. Privat- und Familienkonflikte werden in diesem Kontext eingebaut.
  • Souverän und zuversichtlich in der VUKA-WELT: In der Ausbildung zum Mediator fördern und fordern wir Ihre sozialen und kommunikativen Kompetenzen. Damit nehmen wir auch Aspekte der Persönlichkeitsentwicklung in den Blick.
  • Strategisches Konfliktmanagement: In organisationalen Kontexten favorisieren wir eine strategisch ausgerichtete Mediation.
  • Sie werden ausgebildet auf der Grundlage eines didaktisch durchdachten und einzigartigen Aus- und Weiterbildungskonzepts.
  • Die Elemente der Mediation (www.elemente-der-mediation.dewerden Sie als Mediator, Konfliktmanager oder als Führungskraft auch in komplexen, eskalierten Konflikten in Organisationen nicht im Stich lassen.
  • Sie erhalten unsere legendären Karteikarten zu den Elementen der Mediation in Papierform sowie vierzehntägige digitale Kursbriefe, die Ihnen die Welt der Mediation schrittweise nahebringen und Lust auf Mehr machen werden!
  • Sie werden von Beginn an darin geschult, die Perspektive der Organisation mitzudenken und entsprechend zu agieren.
  • Organisationale Kontexte, Rollenkonzepte und das Verständnis von sozialen Systemen sind unerlässlich, um sich in der Wirtschafts- und Arbeitswelt zurecht zu finden.
  • Bereits nach 5 Modulen können Sie sich nach einer Einzelsupervision Zertifizierte*r Mediator*in nennen.
  • Sie erhalten vom Institut für Konflikt- und Verhandlungsmanagement INKOVEMA ein Zertifikat, das die Professionalisierung ihrer praktischen und wissenschaftlich fundierten Mediationskompetenzen dokumentiert.
  • Die Ausbildung ist Grundlage für die Zertifizierung/Lizensierung als Mediator von verschiedenen Bundesverbänden: Sie können sich nach Abschluss der Ausbildung und weiterer praxisbezogener Anforderungen (5 dokumentierte, supervidierte Mediationen) vom Bundesverband Mediation als Lizensierter Mediator (BM) eintragen lassen. Sie können sich nach Abschluss der Ausbildung von der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse als Mediator*in/DGTA zertifizieren lassen. Auf Ihre Ausbildung in Transaktionsanalyse sind 50%-Stundenanzahl anrechenbar.

Modul 1: Mediation

  • Mediation als Konfliktberatungsansatz
  • Prinzipien der Mediation
  • Haltung, Rolle und Aufgaben des Mediators
  • Anwendungsfelder und Formen von Mediation
  • Vertragliche Grundlagen von Mediation
  • Mediationsphasen im Kontext von Organisationen
  • Freiwilligkeit und Vertraulichkeitsfragen
  • Phase 1+2: Vorphase und Einleitung von Mediationen (auch in Organisationen)
  • aus der Transaktionsanalyse: Grundhaltungen, Rollen- und Weltmodelle

Praktische Übungen, Rollenspiele, Fallarbeit

Überblick zu den Inhalten der Module 1-9.

Modul 2: Konfliktberatung

  • Konfliktverständnis und -perspektiven
  • Konfliktdynamiken und -managementebenen
  • Dritte im Konflikt
  • Beratungsansätze: Fach- und Prozessberatung
  • Phasen 3: Problemdarstellung 
  • aus der Transaktionsanalyse: Drama-Dreieck, Game-Pentagon

Praktische Übungen, Rollenspiele, Fallarbeit

Überblick zu den Inhalten der Module 1-9.

Modul 3: Recht

  • Recht und Mediation
  • Mediationsgesetz
  • Mediationsklauseln
  • Recht in der Mediation, (Recht als Rahmenbedingung, Berufsrechte)
  • Phase 4: Konflikterhellung
  • aus der Transaktionsanalyse: Stroke-Konzept, Ersatzgefühle, Beziehungsbedürfnisse
  • Visualisierung in der Mediation

Praktische Übungen, Rollenspiele, Fallarbeit

Überblick zu den Inhalten der Module 1-9.

Modul 4: Interventionen

  • Interventionen in der Mediation
  • Verhandlungslehre
  • Verhandlungsblockaden und -fallen
  • Vierte in der Mediation (Gutachter, Experten und Rechtsanwälte)
  • Kreativitätstechniken
  • Phasen 5: Lösungsansätze finden
  • aus der Transaktionsanalyse: Grundhaltungen, Passivitätskonzept, Redefinitionen

Praktische Übungen, Rollenspiele, Fallarbeit

Überblick zu den Inhalten der Module 1-9.

Modul 5: System und Umwelt

  • Einführung Organisationsverständnis
  • Konfliktkosten in Organisationen (Berechnungsmodelle)
  • Kommunikationsverständnis und -modelle
  • Phase 6: Abschlussvereinbarung
  • Recht der Abschlussvereinbarung
  • aus der Transaktionsanalyse: Antreiber, Transaktionen i.e.S., Psychologische Spiele

Praktische Übungen, Rollenspiele, Fallarbeit

Meilenstein: Bereits nach dem 5. Modul sind Sie ein Zertifizierter Mediator/eine Zertifizierte Mediatorin i.S.d. § 5 Abs. 2 MediationsG.

Überblick zu den Inhalten der Module 1-9.

Kurs Januar 2020

  • Modul 1: 16.-18. 01. 2020
  • Modul 2: 12.-14. 03. 2020
  • Modul 3: 07.-09. 05. 2020
  • Modul 4: 17.-19. 09. 2020
  • Modul 5: 19.-21. 11. 2020
  1. Tag: Donnerstag, 16.00 – ca. 21.00 Uhr
  2. Tag: Freitag, 9.00 Uhr – ca. 19.00 Uhr
  3. Tag: Samstag, 9.00 Uhr – ca. 18.00 Uhr

regelmäßig 24 h pro Modul.

Der Ausbildungsumfang umfasst die für die Ausbildung zum Zertifizierten Mediator nach dem Mediationsgesetz geforderten 120 h.

INKOVEMA-Räume in Leipzig, Spinnereistraße 7, Verwaltungsgebäude, 04179 Leipzig.

Die Teilnehmerzahl liegt regelmäßig zwischen 6 und 12 Personen. Maximal bilden zwei Ausbilder*innen 15 Personen aus.

Die Ausbildung ist von der von der Umsatzsteuer befreit.

Die Fortbildung könnte für sächsische Firmen und Unternehmer finanziell durch einen „Weiterbildungsscheck betrieblich“ durch die Sächsische Aufbaubank bis zu 50% des Gesamtpreises unterstützt werden. Entsprechende Förderprogramme unterstützen auch Teilnehmende der anderen Bundesländer. Wir helfen gern bei der Antragstellung. Sprechen Sie uns einfach an.

  • Selbst- bzw. Privatzahler: 3450,-€ 
  • Organisationszahler: 4575,-€
  • Rabattiert ist die Komplettbuchung aller 9 Module (5+4 Module), siehe Fortbildung Wirtschaftsmediation (Module 6-9). Studenten liegen uns am Herzen. Sprechen Sie uns für die individuelle Preisgestaltung persönlich an. Für das Anwerben jedes weiteren Teilnehmers gibt es zusätzlich 5% Rabatt. Monatliche, viertel- oder halbjährliche Ratenzahlungen sind nach Vereinbarung möglich.

Das persönliche Vorgespräch dient beiden Seiten zur Klärung und zur Konkretisierung des Ausbildungs- und Arbeitsbündnisses, z.B. wie die Zusammenarbeit sinnvoll für beide Seiten gestaltet werden kann und was es dafür bedarf. Wichtig ist auch, welche beruflichen oder privaten Motivationen präsent sind. Sie werden über die didaktische Vorgehensweise und Inhalte der Ausbildung informiert, zu Ihrem Werdegang und Ihren besonderen Weiterbildungswünschen bzw. persönlich-strategischen Aussichten „befragt“.

Termine für ein Vorgespräch mit dem Ausbildungsleiter unter 01741641977 oder per E-mail vereinbaren.

Alle Informationen in einer PDF. Hier downloaden

Download Ausbildungsbroschüre

STIMMEN

„Die Ausbildung, die Du mit INKOVEMA anbietest, ist sehr anspruchsvoll, sehr ansprechend, rhetorisch so angenehm und inhaltlich so fundiert!“

Dr. Stefanie Buchmann, Leiterin Rechtsamt, Friedrich-Schiller-Universität Jena
fgi-Logo-mediation-leipzig

 „Wertvoll war die Strukturhilfe Deines Ansatzes und die völlig andere Perspektive…wie z.B. …vieles, was wir Konflikte nennen, sind eigentlich Versuche, sie zu lösen…“

FGI - Katinka, Partnerin, FISCHERGROUPINTERNATIONAL, HAMBURG

„Wir sind als Juristen geprägt in wissenschaftlicher Arbeit, in Herrschende Meinung und  Mindermeinungen geübt. Auf die Feinheiten eines Prozesses sind wir nicht sensibilisiert worden, genauswenig wie wir das Fragen schulen und Kommunikation lernen, um den Prozess überhaupt entstehen zu lassen. Deine Ausbildung hat mir ganz andere Wege gezeigt in Situationen (auch offen) heranzugehen und den Prozess anzunehmen.“

RA Thomas Leib, selbständiger Rechtsanwalt
fgi-Logo-mediation-leipzig

„Vor allem die Fall-Supervisionen haben uns ganz konkret geholfen“

FGI - Rüdiger, Partner, FISCHERGROUPINTERNATIONAL, HAMBURG

„Sascha hat in unserem Haus umfangreiche Mediationen durchgeführt. Unser Haus ist von Diversity geprägt – mit allen Licht- und Schattenseiten. In schwierigen Phasen konnten wir uns auf ihn stets verlassen, ob als Mediator oder als Seminarleiter……hilfreiche Mischung aus wissenschaftlichem Tiefsinn und Praxisrelevanz, überaus anschlussfähig und von großer Gelassenheit. Klasse. Aber am liebsten mag ich seinen Humor!“

IDA SCHÖNHERR, BR-VORSITZENDE, BASF BERLIN
fgi-Logo-mediation-leipzig

„Wir haben wirklich dazugelernt, obwohl wir regelmäßig mit Konflikten zu tun haben…“

FGI - Beate, Partnerin, FISCHERGROUPINTERNATIONAL, HAMBURG

„…dass jemand eine wissenschaftlich fundierte Materie derart gut aufbereiten kann, zeigt, dass hier jemand Ahnung hat von dem was er sagt, denkt und letztendlich schreibt.“ 

Johannes Eckmann, eckmann consulting gmbh München

„Der Workshop hat mir sehr geholfen Klarheit zu gewinnen; vor allem die Kollegiale Fallberatung hat mich in meiner konkreten Situation weiter gebracht. Ich weiß jetzt, was ich tun kann.“

Dr. Christian Helgert, CEO, Deputy Officer of the Profile Line LIGHT, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Abbe Center of Photonics & Abbe School of Photonics, 2019

„…Auch wenn ich schon viele Schulungen mitgemacht habe und hier nicht Alles neu war, so konnte ich doch noch etwas hinzulernen und bin froh, dass das keine verschwendete Zeit war. Ganz im Gegenteil: Sehr hilfreich.“ 

Matthias Piontek, Friedrich-Schiller-Universität Jena, K1 - Startup Office, Servicezentrum Forschung und Transfer, Seminarteilnehmer (2019)

„…Der Workshop wird lange nachhalten. Besonders beeindruckt hat mich deine Rollenklarheit und das Konzept des Dramadreicks. Das hat Lust auf Mehr gemacht.“ 

Dr. Anke Hädrich, Friedrich Schiller University Jena Institute for Biodiversity, Scientific Coordinator

Weitere Ausbildungsangebote in der Mediation

Ausbildung wirtschaftsmediation leipzig
Weitere Infos
basis Ausbildung mediation leipzig
Weitere Infos