Ausbildungsinhalte – Mediation in und für Organisationen. Mediation in der Wirtschafts- und Arbeitswelt

(Module 1-9)

Modul 1: Mediation

  • Mediation als Konfliktberatungsansatz
  • Grundannahmen, Basisgedanken, Prinzipien der Mediation
  • Haltung, Rolle und Aufgaben des Mediators
  • Intervention: Dreischritt der Verständnissicherung
  • Anwendungsfelder und Formen von Mediation
  • Vertragliche Grundlagen von Mediation
  • Mediationsphasen im Kontext von Organisationen
  • Freiwilligkeit und Vertraulichkeitsfragen
  • Phase 1+2: Vorphase und Einleitung von Mediationen (auch in Organisationen)
  • aus der Transaktionsanalyse: Grundhaltungen, Rollen- und Weltmodelle

Praktische Übungen, Rollenspiele, Fallarbeit

Modul 2: Konfliktberatung

  • Konfliktverständnis und -perspektiven
  • Konfliktdynamiken und -managementebenen
  • Dritte im Konflikt
  • Intervention: Offenheit und Zirkularität von Fragen, 9-Felder-Modell
  • Beratungsansätze: Fach- und Prozessberatung
  • Phasen 3: Problemdarstellung 
  • aus der Transaktionsanalyse: Drama-Dreieck, Game-Pentagon

Praktische Übungen, Rollenspiele, Fallarbeit

3. Modul: Recht

  • Recht und Mediation, Mediationsgesetz
  • Mediationsklauseln
  • Recht in der Mediation, (Recht als Rahmenbedingung, Berufsrechte)
  • Mediationsstile
  • Intervention: Bezogenheit herstellen, Dialogisieren, Doppeln
  • Phase 4: Konflikterhellung
  • aus der Transaktionsanalyse: Stroke-Konzept, Ersatzgefühle, Beziehungsbedürfnisse
  • Visualisierung in der Mediation

Praktische Übungen, Rollenspiele, Fallarbeit

4. Modul: Interventionen

  • Interventionslehre in der Mediation
  • Intervention: strukturelle Interventionen
  • Verhandlungslehre, Verhandlungsblockaden und -fallen
  • Vierte in der Mediation (Gutachter, Experten und Rechtsanwälte)
  • doppelte Vertraulichkeit
  • Kreativitätstechniken
  • Phasen 5: Lösungsansätze finden
  • aus der Transaktionsanalyse: Grundhaltungen, Passivitätskonzept, Redefinitionen

Praktische Übungen, Rollenspiele, Fallarbeit

5. Modul: System und Umwelt

  • Einführung Organisationsverständnis (Kulturanalyse)
  • Konfliktkosten in Organisationen (Berechnungsmodelle)
  • Kommunikationsverständnis und -modelle
  • Interventionen: Phasenbezogenes Fragestellen, Orientierungsmodell
  • Phase 6: Abschlussvereinbarung
  • Recht der Abschlussvereinbarung, Grenzen für Mediatoren
  • Vollstreckbarkeit von Abschlussvereinbarungen
  • Haftungs- und Versicherungsfragen
  • aus der Transaktionsanalyse: Redefinitionen und Umdeutungen

Praktische Übungen, Rollenspiele, Fallarbeit

Meilenstein: Bereits nach dem 5. Modul sind Sie ein Zertifizierter Mediator/eine Zertifizierte Mediatorin i.S.d. § 5 Abs. 2 MediationsG.

6. Modul: Organisationsmediation

  • Konzeption der  VUKA-Welt
  • Volatilität, Ungewissheit, Komplexität, Ambiguität – Na und?!
  • Theoretisches Fundament: System-Umwelt-Theorie
  • Konsequenzen für die Konfliktberatung
  • Mediationskompetenzen für agile&leane Führung
  • aus der Transaktionsanalyse: Modell der Antreiber und Gegenantreiber, Handlungspentagon

Praktische Übungen, Rollenspiele, Fallarbeit

7. Modul: Systemdesign

  • Mediation und Organisationsentwicklung: Systemdesign
  • Auftragsschleife, Entwicklungsschleife, Integrationsschleife
  • Rolle und Aufgabe interner und externer Beratungssysteme
  • Alternative Konfliktlösungsverfahren für Organisationen
  • Konfliktmanagementsysteme

Praktische Übungen, Rollenspiele, Fallarbeit, Supervision

8. Modul: Digitalisierung

  • Verortungskonzepte zur Digitalen Transformation (Utopien und Dystopien)
  • Industrie 4.0, 3 Entwicklungsschritte des menschen, Zwei Maschinenzeitalter, eine neue Zeit.
  • Digitalisierung als gesellschaftliche Selbstbeobachtung
  • Herausforderungen für Organisationen
  • Mediation in der digital-getriebenen Zivilgesellschaft
  • aus der Transaktionsanalyse: Transaktionen i.e.S., Psychologische Spiele

Praktische Übungen, Rollenspiele, Fallarbeit, Supervision

9. Modul: Organisationsberatung

  • Strategische Dialoge und Mediation als strategisches Instrument
  • Intelligenter Umgang mit organisationalen Konfliktpotenzialen
  • Strategisches Konfliktmanagement
  • Zukunft als Reflexions- und Entscheidungskategorie
  • Beratung von Teams und Arbeitsgruppen

Praktische Übungen, Rollenspiele, Fallarbeit, Supervision

zurück zur Ausbildung Mediation (Module 1-5)
zurück zur Aus- und Fortbildung Wirtschaftsmediation (Module 6-9)